zur Aktuell-Übersicht

30. Januar, 2020 von //

Vogelhochzeit bei den Kleinsten

In der Kinderkrippe „Südzwerge“ in Löbau wurde in den vergangenen Tagen die Vogelhochzeit gefeiert.

In Kooperation mit der benachbarten Kindertagesstätte „Haus Sonnenschein“ erleben die Kinder der großen Krippen-Gruppen jedes Jahr eine Aufführung zur Vogelhochzeit bei den Kindergartenkindern.

Die Kinder und Erzieher sind jedes Mal sehr begeistert, mit welcher Begeisterung und Vielfältigkeit sie ihr Stück darbieten und die Kleinen zum mitfeiern animieren. Dort wird dann ganz genau zugeschaut, denn voller Tatendrang gestalten die 2- bis 3-Jährigen ein paar Tage später alljährlich das Erlebte nach und führen es wiederum den Kleinsten im eigenen Haus mit hübschen Kostümen vor. Da sind neben Amsel und Drossel als Brautpaar auch Eule, Kuckuck und Lerche dabei.

So fand am Montag dann die Aufführung statt, nach der gemeinsam getanzt und gesungen wurde.

Seit mehreren Jahren wird dieser sorbische Brauch mit den Kindern in den Einrichtungen der AWO Oberlausitz gefeiert, der besagt, dass am Vorabend des 25. Januars die Kinder einen Teller auf das Fensterbrett oder vor die Tür stellen.
Am nächsten Morgen finden sich dann darauf Süßigkeiten in Form von kleinen Vögeln oder Nestern. Im Verständnis des Brauchs sind die Leckereien von den Vögeln gebracht worden, die sich durch dieses Überbringen der Leckereien vom Hochzeitsmahl für ihre Fütterung im Winter bedanken.

Die Kinder feiern dann als Vögel verkleidet die eigentliche Vogelhochzeit von Amsel und Drossel sowie all den Hochzeitsgästen wie Spatz, Eule oder Kuckuck mit Gesang, szenischem Spiel oder auch Festumzügen.