zur Aktuell-Übersicht

22. Januar, 2020 von // ,

Kuschelige Spenden für Kinder

Die Feuerwehr Oderwitz hat für die Ambulanten Hilfen zur Erziehung in Löbau über 1.000 Plüschtiere gespendet.

Im Rahmen des alljährlichen Winterlichen Lagerfeuers der Jugendfeuerwehr Oderwitz rief der Förderverein „Freunde und Förderer der Freiwilligen Feuerwehr Oderwitz e. V.“ alle kleinen und großen Besucher zu einer Kuscheltier-Spende auf. Überwältigt waren der Ortswehrleiter und Vorsitzende des Fördervereins Daniel Schädlich sowie Manuela Friedrich und Beate List von den Ambulanten Hilfen zur Erziehung in Löbau von den Unmengen an Kuscheltieren in den unterschiedlichsten Größen, Farben und Formen, die am Samstagabend den Weg in das Oberoderwitzer Feuerwehrdepot gefunden haben.

Das Team der Ambulanten Hilfen zur Erziehung betreuen und begleiten Familien und Jugendliche in Erziehungsfragen, bei der Bewältigung von Alltagsproblemen und bei der Lösung von Konflikten und Krisen. „Die Kuscheltiere können wir gut gebrauchen. In den Familien, die wir betreuen, leben durchschnittlich 3-5 Kinder, da werden viele Geburtstage gefeiert“ sagt Frau List von den Ambulanten Hilfen. Auch zu anderen Festlichkeiten, wie beispielsweise Schuleintritt, Kindertag oder Weihnachten, werden die Plüschtiere zum Einsatz kommen. Und auch die Ambulanten Hilfen zur Erziehung in Görlitz werden mit einem Teil der Kuscheltierspende Kinder glücklich machen.

Ein großer Dank gilt der Jugendfeuerwehr Oderwitz, dem Förderverein „Freunde und Förderer der Freiwilligen Feuerwehr Oderwitz e. V.“ sowie allen großen und kleinen Spendern, die sich von dem ein oder anderen geliebten Kuscheltier für eine guten Zweck getrennt haben.