Galerie

Hier erfahren Sie Wissenwertes aus dem Alltag der Einrichtung.

 

2018 – Das Jahr rund um den neuen Spielplatz

Seit März 2018 waren auf dem Außengelände der Einrichtung Traktoren, Bagger, Rüttelplatten und ganz viele Bauarbeiter zusehen. Mit jeder Woche wurde die eigentliche Gestaltung des neuen Spielplatzes sichtbarer. Es bot sich an, das Thema Baustelle auch in einigen Projekten mit dne Kindern aufzunehmen.

Projekt mit der Erzieherschule der DPFA Görlitz

Unter dem Motto „Wer will fleißige Handwerker sehn…“ gestaltete die Erzieherschule der DPFA Görlitz einen Vormittag. Mit einem kleinen Einführungsprogramm wurde musikalisch eingestimmt und die Handwerkerberufe vorgestellt. Danach konnten die Kinder einzelne Werkstätten besuchen und ganz viel ausprobieren. Die zukünftigen Erzieher und die „Oberlandknirpse“ hatten sehr viel Spaß.

Festumzug in Eibau am 24. Juni 2018

Am letzten Wochenende im Juni fand traditionell der Eibauer Festumzug statt. Auch hier war das Motto der kleinen Handwerker aufgegriffen worden. Die Eltern, Kinder und Erzieherinnen repräsentierten dabei den neuen Spielplatz und den Träger der Einrichtung, die AWO Oberlausitz.

Der neue Spielplatz ist freigegeben

Das gesamte Außengelände wurde saniert. So wurde im Voraus ein umfangreiches Konzept für den Außenbereich erarbeitet, bei dem neue Spielelemente für alle Altersgruppen, ein grünes Gruppenzimmer, sowie eine neue Rollerstrecke und ein Bolzplatz integriert waren. Die Neugestaltung erfolgte von März bis Juli 2018. Eine hervorragende Planung im ständigen Austausch mit der Einrichtungsleitung erfolgte durch das Planungsbüro Neuland, der Stadt Ebersbach-Neugersdorf als Bauherrn, dem 1A Meisterbau Franke und der Firma Spielart aus Laucha. Die Finanzierung des neuen Spileplatzes erfolgte durch ein Förderprogramm der Stadt Ebersbach-Neugersdorf.
Die offizielle Einweihung findet am 31.08.2018 von 15.00-17.00 Uhr im Rahmen eines Nachmittags der offenen Tür statt.

Regelmäßige Veranstaltungen für alle Generationen bei den „Oberlandknirpsen“

Generation Kleinstkinder –  Krabbelgruppe

Die Einrichtung „Oberlandknirpse“ bietet allen interessierten Eltern die Möglichkeit, die offene Krabbelgruppe zu besuchen. Hier können sich Eltern austauschen, gemeinsame Angebote für ihre Kinder gestalten oder Ausflüge zusammen erleben. Seit mehreren Jahren bekommen somit Eltern und Kinder einen ersten Einblick in eine Kindereinrichtung. Erste soziale Kontakte werden geknüpft und es entstehen bereits kleine Freundschaften. So ist es möglich, Grundlagen für den Übergang in eine Kindereinrichtung in kleinen Schritten zu schaffen. Die Krabbelgruppe wird von Frau Bielonko (pädagogische Fachkraft) geleitet.

Generation Jugendliche –  Projekt  Schülerpraktika und Praxisberater  für die Andert-Oberschule Ebersbach

Ein berufsorientierendes Projekt ist die Kooperation mit der Fortbildungsakademie der Wirtschaft Bautzen, der Andert-Oberschule Ebersbach und der AWO-Kita „Oberlandknirpse“.  An zwei Nachmittagen in der Woche besuchen Schüler der 8. Klasse die Gruppen der Kindereinrichtung. Sie lesen den Kindern vor, spielen mit ihnen oder basteln und helfen beim Anziehen. Durch ein Bewerbungsverfahren mit Vorstellungsgespräch bekommen die Jugendlichen einen Eindruck von bevorstehenden Anforderungen für eine Ausbildung. Ziel dieses Projektes ist die Festigung des Berufswunsches im sozialen Bereich und um ein Verständnis für den langen Ausbildungsweg zu bekommen. Das Projekt endet am 31.07.2018. Es wird aber über eine Verlängerung bereits gesprochen. Vielen Dank an alle Beteiligten.

Generation Senioren –  Zusammenarbeit mit der Tagespflege

Ältere Menschen freuen sich, wenn sie mit Kindern zusammen sein können. Die Theatergruppe der Kita „Oberlandknirpse“ besucht jährlich die Tagespflege in Ebersbach. Dies soll nun regelmäßiger passieren. Es geht nicht nur um ein musikalisches Programm, sondern um gemeinsames Tun. Erste Kontakte sind geknüpft.