zur Aktuell-Übersicht

17. April, 2020 von //

„Kindergartenhausaufgaben“ für die Kinder zuhause

„Kindergartenhausaufgaben“, so nennen einige Kinder der Kindertagesstätte „Pfiffikus“ Großschweidnitz, die aufgrund der Corona-Krise aktuell zuhause bleiben müssen, liebevoll ihre tägliche Post der Erzieherinnen.

Per E-Mail erhalten deren Eltern jeden Tag ein teilweise bis zu neunseitiges Exemplar, in dem sie aufgefordert werden zu basteln, zu singen oder zu backen.

Die Pfiffikus-Post trudelt sonst nur monatlich mit den wichtigsten Informationen zum Kita-Alltag bei den Eltern ein. Seit Beginn der zweiten Woche in der Notbetreuung werkeln die Leiterin Frau Freund und die Erzieherin Frau Holtzegel im Wechsel nun eine Sonderausgabe am Computer zusammen, um den Kindern die aufkommende Langeweile zu erleichtern. Darin finden sich Infos aus der Einrichtung, leckere Rezepte, tolle Bastelangebote, niedliche Ausmalbilder, Lieder und Reime auf den Seiten. Die gebastelten Werke werden dann sogar anschließend in den Briefkasten gesteckt und zur Erinnerung im Haus aufgehangen.

Die Erzieherinnen wollen damit zeigen, dass die daheimgebliebenen Kinder nicht vergessen werden und alle gemeinsam durch diese neue nicht schöne Situation gehen, fehlen doch gerade die Freunde sehr. So wurden auch die Fenster von den Kindern im Haus mit Regenbögen, Blumen aus Handabdrücken und den Schriftzügen „GEMEINSAM“ bemalt. Ein symbolisches Zeichen für den Zusammenhalt.

Auch in der Kindertagesstätte „Bergblick“ in Olbersdorf wurde vor Ostern Post an die Kinder geschickt.
Diese bunten Seiten enthielten ebenfalls Ausmalbilder, Rezepte zum Backen an Ostern und Bastelanleitungen für niedliche Häschen und Blumenwiesen. Die Erzieherinnen bedankten sich gleichzeitig für die Basteleien und gemalten Bilder für die Bewohner des naheliegenden AWO-Altenpflegeheims.


Wir hoffen, dass sich in den kommenden Tagen und Wochen die Situation für alle etwas entspannt und bald wieder alle Kinder miteinander spielen und gemeinsam Spaß haben können.