zur Aktuell-Übersicht

7. April, 2020 von // , , ,

Gegen Corona-Einsamkeit und Langeweile: Skypen, Zaubern, Kreativ sein

Aufgrund der Allgemeinverfügungen der Staatsregierung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus, bleiben die stationären Einrichtungen der AWO Oberlausitz seit einiger Zeit für sämtliche Besucher, seien es Angehörige oder Dienstleister wie Friseur, Fußpflege usw., geschlossen. Den Bewohner*innen fehlt der persönliche Kontakt zu ihren Lieben sehr. Für viele ist es schwer verständlich, warum so vieles anders ist. Gegen die „Corona-Einsamkeit“ und „-Langeweile“ der Bewohner*innen, sind Einrichtungsleiter und Mitarbeiter kreativ geworden und haben verschiedene Angebote und Aktionen ins Leben gerufen. Nachfolgend finden Sie, stellvertretend für viele tolle Aktionen in unseren Einrichtungen, eine kleine Auswahl:

Skypen mit den Angehörigen

In vielen Einrichtungen der AWO Oberlausitz greifen Mitarbeiter und Bewohner aufgrund der Betretungs- und Kontaktverbote auf Videotelefonie und Skype zurück. In den Altenpflegeheimen können so beispielsweise Bewohner ihre Angehörigen sehen und mit Ihnen von Angesicht zu Angesicht sprechen. Die Wohnstätten Löbau starteten darüber hinaus gemeinsam mit dem Sächsischen Krankenhaus Großschweidnitz eine Videosprechstunde. Und auch die Kinder und Jugendlichen der Wohngruppe „Maxi“ in Zittau halten per Skype Kontakt zu ihren Eltern und Geschwistern.

„Schick uns einen Gruß“

Am vergangenen Wochenende startete das „Altenpflegeheim an der Mandau“ Großschönau auf Initiative einer Verwaltungsmitarbeiterin den Aufruf an die Öffentlichkeit, kreativ zu sein und Postkarten, Gebasteltes oder Gemaltes an die Bewohner*innen der Einrichtung zu schicken. Überwältigend sind die Rückmeldungen – der Briefkasten des Pflegeheims ist täglich prall gefüllt. Es ist eine schöne Sache in der jetzigen Zeit aufeinander zu achten und der Ein oder Andere entwickelt plötzlich unentdeckte Talente, Menschen finden neu zueinander.

Nun möchten wir Sie auch zum Mitmachen für unsere anderen Pflegeheime aufrufen und starten die Aktion „Schick uns einen Gruß“: Sie sind mit Kindern daheim und möchten den Senioren aus den Pflegeheimen der AWO Oberlausitz eine Freude machen? Schreiben Sie gemeinsam eine Karte oder verschicken Sie ein gemaltes Bild – die Bewohner*innen freuen sich über jede noch so kleine Geste!


Die Anschriften der Altenpflegeheime der AWO Oberlausitz finden Sie hier. Ihnen jetzt schon ein Herzliches Dankeschön besonders im Namen der Senioren.


Spaß mit der TOVERTAFEL

Aufgrund der besonderen Situation hat die AWO Oberlausitz für die Altenpflegeheime Tovertafeln, zu deutsch „Zaubertafeln“, angeschafft. Eine Tovertafel ist eine interaktive, spielerische Pflegeinnovation und Spielelösung für ältere Menschen mit gemäßigter bis schwerer Demenz. Mit Hilfe von interaktiven Lichtprojektionen durchbricht die Tovertafel die Apathie dieser Menschen und bereichert deren Leben, indem sie Bewegung und spezielle Kontaktmomente stimulieren. Diese Zaubertafeln sorgen bei den Heimbewohnern für viel Begeisterung. Bewohner, die völlig in sich zurückgezogen sind, werden wieder wach und reagieren gezielt. Die verschiedenen Lichtprojektionen regen zum aktiven Bewegen und Kommunizieren an und zaubern ein Lächeln ins Gesicht.