Galerie

Aktuelle Berichte aus unserer Einrichtung

Alle Jahre wieder…

…finden sich die Grundschüler der Grundschule Großschönau bei uns in der Einrichtung ein, um mit ihrem lernten Repertoire unsere Bewohner auf die Vorweihnachtszeit einzustimmen. Dies verdanken wir einer engen Zusammenarbeit mit dem Schulwesen, den Angehörigen – welche sich zum Teil  im Schuldienst befinden – und unseren stetigen Bemühungen im Bereich des  Gemeinwohls. Uns als offene Einrichtung zu präsentieren liegt uns sehr am Herzen.

Advent

Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt
und manche Tanne ahnt wie balde
sie fromm und lichterheilig wird.
Und lauscht hinaus: den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin – bereit
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.
(Rainer Maria Rilke)

Herbstblues

Herbst

Noch ist es bunt dort auf den Bäumen
Und wunderschön so anzusehn
Es macht so Spaß davon zu träumen
Wenn wir darunter spazieren gehen.

Doch langsam löst sich Blatt für Blatt
Und sinkt herunter auf die Erde
Und auch die Straßen werden glatt
Jetzt ist es Zeit, dass Herbst es werde.

Auch bald schon färbt sich bunt die Erde
So schön wie vorher nur der Baum
Schau, auf der Wiese steht die Herde
Des Schäfers – so friedlich anzuschau‘n.

Doch bald schon wird der Schnee bedecken
Alles was bis jetzt noch grün
Das Schöne wird sich dann verstecken
Und nichts mehr wird so bunt dann blühn.         (L.Strunz)

Wir möchten uns ganz herzlich bei all unseren Kolleginnen und Kollegen bedanken, die mit kreativer und wunderschöner Dekoration unser Haus nach außen und innen stets zum „erstrahlen“ bringen und somit zum Wohlgefühl der Bewohner und Mitarbeiter beitragen.

Ein Tag im Juli…

Am 16.07.2019 trafen sich unsere Mitarbeiter zum gegenseitigen Kräftemessen am Spitzberg in Oderwitz. Ziel war es – die schnellstmögliche Zeit in der Aluminiumrinne der Sommerrodelbahn zu erzielen. Am Startblock waren alle gleich… vom Einrichtungsleiter bis hin zum Alltagsgestalter hatten alle mit ähnlichen Bedingungen zu kämpfen. Im Anschluss wurde auf dem Spitzberg gewandert und in der dortigen – sehr zu empfehlenden Baude – geschmaust, gelacht und ungezwungen mit einander gequatscht. Hier zeigte es sich wiedermal wie wichtig die Investition und Würdigung in das Kollegiums ist und es erfüllt, in freudige, glückliche Gesichter zu schauen…

Angehörigenabend

Am Abend des 20. Juni galt im „Altenpflgeheim an der Mandau“ die Aufmerksamkeit – neben dem laufenden Heimbetrieb – voll und ganz den Angehörigen unserer Bewohner. So lud unsere Einrichtungsleitung im Vorfeld herzlich dazu ein, die Angebote rund um den Heimbewohner im Bereich der sozialen Betreuung kennen zu lernen und hautnah zu erfahren. Unsere fachkundigen Kollegen erläuterten das Kneippkonzept, Veranstaltungskalender, individuelle Betreuungen  und unser „Schreiberling“ der Verwaltung gab einen Einblick und Rückblick in unsere Heimzeitung „Mandaublättl“. Neben herrlichem Sommerwetter unterhielt uns unser „Musikus“ virtuos auf den weiß-schwarzen Tasten. Die Küche des Hauses servierte kleine Köstlichkeiten unter Einbeziehung der kneippschen Ernährungssäule. Nach dem Essen und einer gewissen Verdauungsphase galt es sich aktiv im Wassertretbecken zu bewegen, Knie und Armgüsse wahrzunehmen und ungezwungen ins Gespräch zu kommen. Der Snoezelenraum ließ einige Angehörige entspannen – gern hätten Sie noch länger verweilt. Zwischendurch schaute auch wieder unser „Kräuterweiblein“ herein, welches sich auf dem Heimweg von den Wiesen der hiesigen Umgebung befand, um uns kurz über die heilende Wirkung der gesammelten Kräuter zu berichten…  Am Ende eines ausgelassenen Abends schauten wir in viele freudige und dankbare Gesichter und auch Stolz auf das, was wir gemeinsam geschaffen haben und unseren anvertrauten Bewohnern auf dem Weg des Lebensabend zuteil werden lassen. 

Kneippfest

Alle Jahre wieder: Anlässlich des Geburtstages von Pfarrer Sebastian Kneipp fand das diesjährige Kneippfest am 24.05.2019 in unserem Garten der Einrichtung statt. Kneipp ist ein wichtiger Bestandteil unserer Einrichtung. Hier haben wir seit Jahren das Konzept von ihm in unserem täglichen Schaffen integriert, was von unseren Bewohnern sehr positiv empfunden wird. Hier setzen wir auf die fünf Säulen Lebensordnung, Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen… Jede für sich ist wichtig, zusammen betrachtet ergeben sie eine ganzheitliche Versorgung in unserer Einrichtung.

Mitbestimmung auch im Alter

Nach dreijähriger Wirkung der Bewohnervertretung, wurde diese entlastet und den Vertreterinnen mit einem Blumenstrauß Danke gesagt, dass sie sich in der Vergangenheit für ein würdevolles Leben im „Altenpflegeheim an der Mandau“ in Größschönau stark gemacht haben.
Für die Wahl der neuen Interessenvertretung wurde ein Wahlausschuss eingesetzt, welcher die ordnungsgemäße Durchführung verantwortete. Hier gilt unser Dank den Mitarbeiterinnen der sozialen Betreuung und Verwaltung unserer Einrichtung.
Für uns als Betreiber des Hauses ist aktive Mitbestimmung der Bewohner von großer Wichtigkeit. Oftmals sind es ihre Hinweise und Wahrnehmungen, die es uns ermöglichen, näher an ihren Bedürfnissen zu sein.

Hüttenabend

Unsere 1. Veranstaltung im neuen Jahr für unsere Bewohner – „Der Hüttenabend“ – fand, umrahmt von Blasmusik, Ende Januar statt. Die Bewohner hatten im Vorfeld „Flammkuchen“ gezaubert, den es zum Abendessen gab. Vorher wurde gelacht, getanzt, geschunkelt. Zum Durst löschen gab es Bowle oder Bier für die Männer, natürlich auch alkoholfreie Getränke. Ein Bewohner trug zur allgemeinen Unterhaltung lustige Gedichte und Balladen vor.
Hier ein paar Erinnerungen davon….

Neujahrsempfang

Seit Jahren pflegen wir zum Jahresbeginn einen Neujahrsempfang für unsere Mitarbeiter. Ihnen gebührt für die Bewältigung der Aufgaben und Anforderungen des letzten Jahres hohe Anerkennung. Nur über ein würdigendes Miteinander können die Werte eines Unternehmens gelebt und weitergetragen werden.
So haben wir auch in diesem Jahr einen Rück – und Ausblick gehalten und sind in ungezwungener Atmosphäre ins Gespräch gekommen. Die Leitung des Hauses lud alle Mitarbeiter ein, sich und den Bewohnern in einer wertschätzenden und respektvollen Art und Weise zu begegnen und somit wieder die Grundlagen für ein erfolgreiches Jahr zu schaffen.

Besuch in der Herrnhuter Sterne Manufaktur

Am 29.11.2018 war es wieder so weit: Wir unternahmen mit einer Gruppe von Bewohner einen Ausflug in die Herrnhuter Sternemanufaktur. Dort wurde uns zunächst alles wissenswerte rund um den Herrnhuter Stern erläutert. Bei einer Tasse Kaffee und Kuchen, stimmten wir uns bei zunehmender Dunkelheit, auf die vorweihnachtliche Stimmung ein. Die leuchtenden Sterne „entflammten“ zunehmend ihre bezaubernde Wirkung und wir erkundeten gemeinsam die Schauwerkstatt, die Ausstellung und kamen mit den Mitarbeitern ungezwungen ins Gespräch. So angetan von der Atmosphäre, ließen es sich einige Bewohner nicht nehmen, einen Stern für ihre Zimmer käuflich zu erwerben, welche jetzt bereits erstrahlen. Hierbei wurde von dem einen oder … der Wunsch ausgesprochen, dass man diesen auch im nächsten Jahr noch erstrahlen sehen möchte.

Neues Angebot für Bewohnerinnen und Bewohner: SNOEZELEN

Snoezelen wurde in den Niederlanden mit dem Hintergrund entwickelt, Freizeitaktivitäten mit Behinderungen zu entwickeln, welche zum einen die Sinne aktiviert und gleichsam Entspannung ermöglicht. Es handelt sich um eine Milieugestaltung, eine Therapie oder auch eine Freizeitgestaltung.

 Ziele dieser Form sind.

  • Erweiterung der Angebotspalette im Bereich der sozialen Betreuung
  • Gezielte Betreuung dementiell erkrankter Bewohner
  • Schaffung einer angenehmen Atmosphäre und dadurch Entspannung des dementiell erkrankten Bewohner fördern
  • Anregung der Sinne
  • Förderung der Kommunikation zw. Betroffenen und dem Betreuenden
  • Abbau von aggressiven Verhaltensweisen, entgegenwirken der Isolation und Förderung des Wohlbefindens
  • Angebot zur Entspannung auch für die Mitarbeiter der Einrichtung

Herr Erwin Danker ist der verantwortliche Mitarbeiter in diesem Bereich. Er hatte maßgeblichen Anteil an der Gestaltung und Umsetzung dieses Angebotes.
Dafür danken wir ihm sehr und wünschen Herrn Danker weiterhin viel freudige Momente mit den Bewohnern bei diesem Angebot.  

 

Objektplanung: DiBaX Planungsgesellschaft mbH, Zittau

Video bei Youtube