zur Aktuell-Übersicht

26. Juni, 2020 von // , , , , ,

AKTUELLE SITUATION IN DEN EINRICHTUNGEN

Nachfolgend finden Sie alle Informationen und Beiträge zu der aktuellen Situation in unseren Einrichtungen, nach Fachbereichen sortiert und beginnend mit den jeweils aktuellsten Informationen.

Fachbereich Kindertagesstätten

Ab dem 29.06.2020 kehren die Kitas der AWO Oberlausitz wieder in den Regelbetrieb zurück. Für Horte gilt weiterhin der eingeschränkte Regelbetrieb.

Elternbeiträge

Beitrag vom 28.05.2020:

Ab dem 18. Mai 2020 wurde der Rechtsanspruch auf Betreuung nicht länger eingeschränkt. Somit haben alle Eltern einen Anspruch auf die Betreuung ihrer Kinder in Kindergärten, Kinderkrippen und Horten ab Montag, dem 18. Mai 2020 im so genannten eingeschränkten Regelbetrieb. Das heißt, mit gewissen Einschränkungen im Alltag ist zu rechnen und die Hygieneregeln sind strikt umzusetzen. Es ist nachvollziehbar, dass uns nun auch die Fragen zu dem Umgang mit den Elternbeiträgen erreichen.

Zahlungspflicht Elternbeitrag in der Notbetreuung

Zahlungspflicht besteht, wenn die Notbetreuung angemeldet und in Anspruch genommen wurde. Dabei ist es unerheblich, an wie vielen Tagen die Notbetreuung tatsächlich genutzt wurde.

Zahlungspflicht Elternbeitrag im eingeschränkten Regelbetrieb ab 18.05.2020

Auf der Basis des Betreuungsvertrages besteht ab 18. Mai 2020 für alle Kinder wieder Zahlungspflicht. Dabei ist es unerheblich, ab wann die Eltern ihr Kind tatsächlich wieder in die Kindertagesstätte gebracht haben.

Die Details zur Abrechnung für das Verpflegungs- und Getränkegeld erfragen Sie bitte in Ihrer Kindertagesstätte.

Die Einzelheiten zur Zahlung der Elternbeiträge können Sie dem nachfolgenden Informationsschreiben auf Seite 2 und 3 entnehmen:

Elterninformation – Erhebung Elternbeiträge
Regelbetrieb in Kitas

Beitrag vom 25.06.2020:

Ab dem 29.06.2020 kehren die Kitas der AWO Oberlausitz wieder in den Regelbetrieb zurück. Für Horte gilt weiterhin der eingeschränkte Regelbetrieb. Gemäß der Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 23. Juni 2020 (gültig ab 29. Juni bis 17. Juli 2020) sind weiterhin folgende Hygienemaßnahmen zu befolgen:

  1. Sie sind verpflichtet, während Ihres Aufenthaltes auf dem gesamten Einrichtungsgelände eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen!
  2. Bitte halten Sie den Abstand von 1,5 Meter ein!
  3. Das Betreten der Gruppen- und Waschräume ist nicht gestattet.

Weiterhin haben bei Übergabe des Kindes die Eltern täglich das Formular Gesundheitsbestätigung ab 29.06.2020 zu unterzeichnen.

eingeschränkter Regelbetrieb in Horten

Beitrag vom 05.06.2020:

Wir bitten Eltern und Besucher beim Betreten der Einrichtungen auf die Einhaltung der Hygieneregeln zu achten:

  1. Entsprechend der Allgemeinverfügung vam Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 04.06.2020 mit Wirkung zum 06.06.2020 sind Sie verpflichtet, während Ihres Aufenthaltes auf dem gesamten Einrichtungsgelände einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  2. Bitte halten Sie den Abstand von 1,5 Meter ein!

Beitrag vom 15.05.2020:

Bring- und Holsituation in den Horten – Vollmachterteilung von Personensorgeberechtigten:

Personensorgeberechtigte (Eltern) können durch Erteilung einer Vollmacht ihre Verpflichtungen auf Dritte übertragen. Üblicherweise geschieht das in unserem Kontext durch Bevollmächtigung zum Bringen und Abholen der Kinder. Liegt also der Einrichtung eine entsprechende Vollmacht vor, können auch berechtigte Dritte das Kind bringen bzw. abholen.


Beitrag vom 12.05.2020:

Das Sächsische Kultusministerium hat den eingeschränkten Regelbetrieb in Kindertagesstätten & Horten ab dem 18.05.2020 erlaubt und entsprechende Hygiene- und Hausregeln erlassen.

Folgende Festlegungen sind zu beachten:

 Betreuungsbedarf ab 18.05.2020:

  • Eltern, die bisher die Notbetreuung nicht beansprucht haben, müssen vor Aufnahme des Kindes in den eingeschränkten Regelbetrieb, das Formular Belehrung Corona unterzeichnen.
  • Für die Betreuung ab dem 18.05.2020 ist das Formular Betreuungsbedarf bis 14.05.2020 abzugeben.
  • Bis jeweils Donnerstag ist das Formular Betreuungsbedarf für die folgende Woche abzugeben.
  • Formulare senden Sie bevorzugt an die Einrichtungsmail oder werfen es in den Briefkasten der Einrichtung.

 Übergabe und des Kindes:

  • Die Eltern müssen bei der Übergabe eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
  • Das Betreten der Einrichtung ist nicht erlaubt.
  • Hortkinder haben das Formular Gesundheitsbestätigung täglich aktualisiert mitzuführen. Es ist nicht ausreichend, wenn die Bestätigung in der Schule vorliegt.

Betreuungsgruppen, Betreuungszeiten, Öffnungszeiten:

  • Die Kinder sollen in konstanten Gruppen betreut werden.
  • Die Zusammensetzung der Gruppen kann abweichend von der Ihnen bekannten Gruppenzusammensetzung erfolgen.
  • Anspruch auf die Betreuung in den Randzeiten (Früh- und Spätdienst) haben die Kinder, deren Eltern in dieser Zeitspanne beruflich tätig sind.
  • Die Öffnungszeiten können an die Bedarfe angepasst werden.

Erkrankung des Kindes:

  • Bei Krankheitssymptomen wird das Kind nicht in die Einrichtung aufgenommen.
  • Zeigen Kinder innerhalb des Tages Krankheitssymptome, ist das Kind sofort abzuholen.

Elterngespräche:

  • Während des eingeschränkten Regelbetriebes finden keine Elterngespräche und Elternabende in der Einrichtung statt.
  • Elterngespräche können telefonisch geführt werden.

Fachbereich Altenhilfe

Das Besuchsverbot in unseren Einrichtungen der Altenhilfe ist, unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregelungen, ab sofort aufgehoben. 

Schick uns einen Gruß

Sie möchten gemeinsam mit Ihren Kindern den Senioren aus den Altenpflegeheimen der AWO Oberlausitz eine Freude machen? Schreiben Sie gemeinsam eine Karte oder verschicken Sie ein gemaltes oder gebasteltes Bild – die Bewohner*innen freuen sich über jede noch so kleine Geste!

Die Adressen der Altenpflegeheime finden Sie hier. Ihnen jetzt schon ein Herzliches Dankeschön besonders im Namen der Senioren.

Hygieneregeln

Beitrag vom 12.03.2020:

Aufgrund der Häufung von Infektionskrankheiten, insbesondere des Coronavirus und zum Schutz der Menschen in den Einrichtungen, hat die AWO Oberlausitz eine Vielzahl an Maßnahmen ergriffen, um die Anzahl der Infektionen so gering wie möglich zu halten.

Um das Risiko einer Infektion zu minimieren, benötigen wir aber auch Ihre Unterstützung:

  • Prüfen Sie, ob Ihr Besuch verschoben werden kann.  
  • Beachten Sie die Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln und nutzen Sie, wenn vorhanden, die Möglichkeit zur Händedesinfektion in den Einrichtungen.
  • Beachten Sie die Aushänge in den jeweiligen Einrichtungen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis sowie Ihre Unterstützung!


Fachbereich Kinder, Jugend & Familie

Das Besuchsverbot in unseren Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe ist, unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregelungen, ab sofort aufgehoben.

Hygieneregeln

Beitrag vom 12.03.2020:

Aufgrund der Häufung von Infektionskrankheiten, insbesondere des Coronavirus und zum Schutz der Menschen in den Einrichtungen, hat die AWO Oberlausitz eine Vielzahl an Maßnahmen ergriffen, um die Anzahl der Infektionen so gering wie möglich zu halten.

Um das Risiko einer Infektion zu minimieren, benötigen wir aber auch Ihre Unterstützung:

  • Prüfen Sie, ob Ihr Besuch verschoben werden kann.  
  • Beachten Sie die Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln und nutzen Sie, wenn vorhanden, die Möglichkeit zur Händedesinfektion in den Einrichtungen.
  • Beachten Sie die Aushänge in den jeweiligen Einrichtungen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis sowie Ihre Unterstützung!


Fachbereich Eingliederungshilfe & Wohnen

Beitrag vom 08.06.2020:

Einschränkende Regelungen (z. B. Betretungsverbote) sind seit dem 06.06. aufgehoben. Somit sind Besuche in den Einrichtungen der Eingliederungshilge wieder möglich. Die Hygienekonzepte sind einzuhalten.

Hygieneregeln

Beitrag vom 12.03.2020:

Aufgrund der Häufung von Infektionskrankheiten, insbesondere des Coronavirus und zum Schutz der Menschen in den Einrichtungen, hat die AWO Oberlausitz eine Vielzahl an Maßnahmen ergriffen, um die Anzahl der Infektionen so gering wie möglich zu halten.

Um das Risiko einer Infektion zu minimieren, benötigen wir aber auch Ihre Unterstützung:

  • Prüfen Sie, ob Ihr Besuch verschoben werden kann.  
  • Beachten Sie die Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln und nutzen Sie, wenn vorhanden, die Möglichkeit zur Händedesinfektion in den Einrichtungen.
  • Beachten Sie die Aushänge in den jeweiligen Einrichtungen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis sowie Ihre Unterstützung!


Zum Corona-Archiv