zur Aktuell-Übersicht

21. Juni, 2019 von // ,

1. Preis für „Heimatschätze“

Die AWO Kita „Pfiffikus“ Großschweidnitz belegte beim Wettbewerb „Heimatschätze“ des Ländliche Entwicklung Zentrale Oberlausitz e. V. einen ersten Platz und erhielt ein Preisgeld von 1.000 €.

„Unser Bürgermeister, Herr Anders, kam auf uns zu und fragte, ob wir uns nicht vorstellen könnten an diesem Wettbewerb teilzunehmen“, sagt Elke Freund, Leiterin der Kindertageseinrichtung. Die Aufgabe bestand darin eine Schatzkiste, die vom Verein zur Verfügung gestellt wurde, mit Heimatschätzen zu füllen.
Mit viel Freude malten die Kinder Bilder ihrer Familien als ganz persönliche Schätze, bastelten ein Memory-Spiel mit Bildern aus der Oberlausitz sowie ein Puzzle von der Kottmarsdorfer Windmühle, beschäftigten sich mit den Sagen der Oberlausitz und knüpften Freundschaftsbänder in den Farben der Oberlausitz. „Die Kinder brachten Omas Rezepte mit, die wir im Kindergarten nachgekocht haben. So gab es z. B. die regional typischen Buttermilchplinse zu essen“, erzählt die Einrichtungsleiterin.

So konnte eine bunt gestaltete und sehr individuell gepackte Schatzkiste bei der Jury abgegeben werden. Am 18.06. fand die Preisverleihung in der Blauen Kugel in Cunewalde statt. Die „Pfiffikusse“ belegten einen von vier ersten Plätzen in der Kategorie „Kinder & Jugend“ und erhielten neben den 1.000 Euro eine reich gefüllte „Preiskiste“.

Nun bleibt nur noch zu überlegen, was mit dem Preisgeld passiert: „Eine Anschaffung steht schon fest: Für die Krippenkinder wird ein neues Spielgerät im Garten angeschafft und für den Rest werden wir auch noch eine Verwendung finden.“, so Elke Freund.

Die gesamte AWO Oberlausitz sagt „Herzlichen Glückwunsch!“.