zur Aktuell-Übersicht

24. November, 2014 von //

Lichterfest in Kindertagesstätte „Am Zauberwäldchen“

Alljährlich findet in der Montessori-Kindertagesstätte „Am Zauberwäldchen“ im November das Lichterfest statt. Am ersten Freitag nach Sankt Martin ziehen die Kinder, Eltern und Erzieherinnen mit ihren Laternen durch die Strassen und verzaubern die Häuser mit ihrem Lichterglanz. Der Umzug, begleitet vom Spielmannszug „Rothenburg/ Neisse e.V.“ ist der Abschluss des Festes.

Die Vorbereitung beginnt bereits lange vorher. Gemeinsam mit den Kindern werden die Räume geschmückt und wird der „große“ Tag besprochen und vorbereitet.
Die Sporthalle wird zum Kinosaal und die Gruppenräume werden gemütlich mit Kerzenlicht beleuchtet. Nach dem Film gehen die Kinder in ihre Räume zurück und werden mit unterschiedlichen Ritualen begrüßt. Beispielsweise mit dem „Lichtertanz“ – einer Stilleübung nach Maria Montessori. Alle Kinder sitzen im Kreis, ganz leise. Der Raum ist mit Kerzen in großen, von den Kindern verzierten Gläsern beleuchtet. Ruhige Musik läuft im Hintergrund. Das erste Kind erhält ein Teelicht in einem Teelichthalter und geht mit diesem langsam den Kreis entlang. Dann überreicht das Kind sachte das Licht dem Nächsten.

Die Stille hat einen sehr hohen inneren Wert, beschreibt Maria Montessori. Sie unterscheidet hierbei in von außen „erzwungene“ Stille und „aktive“ Stille, in der die Kinder aus sich heraus dieser folgen und sie genießen.

Beim gemeinsamen Abendessen danach, sprechen die Kinder leise miteinander und erzählen sich ihre Erlebnisse und wie lecker es schmeckt! Dann geht es runter zum Laternenumzug.

Viele Eltern und Großeltern waren auch in diesem Jahr am 14.11.2014 dabei, so dass der Zug ca. 250 Menschen und mehr umfasste.
Es war ein sehr schönes Fest und die Kita „Am Zauberwäldchen“ dankt dem Spielmannszug, dem Polizeirevier Görlitz für die Absicherung der Straße und allen, die zum Gelingen beigetragen haben.