Angebote & Projekte

Unsere Kindertagesstätte „Zum Storchennest“ liegt im Görlitzer Ortsteil Ludwigsdorf, umgeben von Wiesen, Wäldern und Feldern. Seit dem 1. Januar 2012 befindet sich die Kindertagesstätte in der Trägerschaft der AWO Oberlausitz.

Unsere 62 Kinder werden in zwei Krippen- und zwei Kindergartengruppen entwicklungsbegleitend betreut.

Die Kindertagesstätte befindet sich in der umgebauten Grundschule und umfasst vier altersgerecht ausgestattete Gruppenräume mit integriertem Waschraum und Garderobe, teilweise mit Kinderküche.
Ein Mehrzweckraum mit vielfältigen Wandelementen regt zur sportlichen Betätigung an.
Unser schöner großer Garten mit altersgerechten Spielgeräten lädt die Kinder zum Spielen und Toben ein.

“Erkläre mir, und ich vergesse.
Zeige mir, und ich erinnere.
Lass es mich tun und ich verstehe.“
Konfuzius

Im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit steht das Kind mit seinen individuellen Fähigkeiten, Bedürfnissen und seiner aktuellen Lebenssituation.  Für unsere pädagogischen Fachkräfte heißt das, Impulse der Kinder aufzugreifen, ihnen zur größtmöglichen Selbständigkeit und Eigenständigkeit zu verhelfen und ihre Lernfreude anzuregen zu stärken.
Die Erzieherinnen leiten aus gezielten Beobachtungen Situationen ab, welche für die meisten Kinder von Bedeutung sind, und entwickeln daraus gemeinsam mit den Kindern sowohl gruppeninterne wie auch gruppenübergreifende Projekte.
Das Spiel als Hauptaneignungstätigkeit steht im gesamten Tagesablauf im Vordergrund.

Unsere ländliche Umgebung bietet beste Voraussetzungen für Angebote in der Natur. Bei kleinen und größeren Exkursionen lernen die Kinder die kleinen alltäglichen Naturwunder neu zu entdecken.

Feste und Feiern gehören zum Leben in unserem Kinderhaus. Für jedes Kind ist der eigene Geburtstag immer ein besonders aufregendes Ereignis. Die Geburtstage werden gemeinsam mit den Kindern in der Gruppe gefeiert.

Mit der Grundschule Zodel pflegen wir eine gute Zusammenarbeit. Neben Besuchen der Lehrer in der Vorschulgruppe, werden die Vorschulkinder in ihre zukünftige Schule eingeladen.

Grundlage für die Zusammenarbeit von Eltern und Erziehern sind ein Vertrauensverhältnis und ein offenes Miteinander. Um dieses zu erreichen, führen wir Elternabende und gemeinsame Feste durch.
Für alle Eltern besteht die Möglichkeit, sich über die Entwicklung ihres Kindes zu informieren, teils durch ein Entwicklungsgespräch (mindestens einmal jährlich) und durch Tür- und Angelgespräche.
Aller zwei Jahre wird bei einem Elternabend der Elternrat gewählt.