Angebote & Projekte

Unsere Einrichtung stellt sich vor

Unser Kindergarten öffnete am 2. Juni 2009 im Gebäude der ehemaligen Kinderklinik auf der Carpzovstraße in Zittau. Das Haus wurde mit viel Ideenreichtum umfassend saniert und gestaltet.

Der Krippenbereich erstreckt sich über zwei Etagen im ehemaligen Anbau des Hauses. Auf jeder Etage befinden sich zwei Spielzimmer, ausgestattet mit den unterschiedlichsten Materialien, welche in Körben und offenen Regalen verstaut zum Entdecken und Ausprobieren einladen.

Im historischen Altbau des Hauses sind die Kindergartenkinder in sechs Gruppenzimmern mit vielfältigen Entwicklungsanreizen untergebracht. Für die musische Beschäftigung gibt es anregende Musikinstrumente, wie Regenmacher, Ozean-Trommel, Klangschale und vieles mehr.

Ihre Neigungen auf kreativem Gebiet können die Kinder mit Ton, selbst hergestellter Knete, Magnettafeln, Plexiglasrahmen zum Gestalten mit Farbe, einem Sandkasten zum Malen mit Sand sowie weiteren unterschiedlichen Materialien verwirklichen.

Im großen Mehrzweckraum unseres Hauses stehen nicht nur verschiedene Bewegungselemente zum Klettern, Kriechen und Rutschen zur Verfügung, sondern eine eingebaute Bühne bietet Gelegenheit für musikalische Aufführungen und Theaterspiel. In den Kellerräumen unseres Spatzennestes befindet sich eine Sauna mit Tretbecken und Ruheraum.

 

Das Außengelände

Der große und naturnah angelegte Garten bietet viel Platz und Raum für Spiel und Bewegung im Freien. Mit Rodelberg, Sandspielflächen, Klettermöglichkeiten, Riesennestschaukel, Rutschen, integrierter Rollerstrecke, Wasserlauf, vielen Bäumen und Sträuchern zum Verstecken und Budenbau, einem Kräuterhochbeet mit angrenzender Obstwiese und vieles mehr können sich die Kinder vielfältig beschäftigen.

Den Krippenkindern bietet ein separater Teil des Gartens mit großem Spielhaus, Holzeisenbahn, kleiner Nestschaukel und der beliebten Wichtelwald-Kletterstrecke ausreichend Bewegungsmöglichkeiten.

Im großen Garten können die Mädchen und Jungen die Natur um sich herum selbst gestalten, pflegen, entdecken und beobachten.

Aber nicht nur Pflanzen gibt es im Kindergarten, auch Fische werden von den Kindern gepflegt.

 

Unsere pädagogische Arbeit

Unser Team hat sich für eine pädagogische Arbeit entschieden, die auf dem Situationsansatz beruht.

Das Anliegen des Situationsansatzes ist es den Kindern zu helfen, in Situationen ihres gegenwärtigen und zukünftigen Lebens möglichst selbstbestimmt, solidarisch und sachkompetent denken und handeln zu können.

Es geht darum, Verantwortung zu übertragen, Phantasien anzuregen und die Kinder selbständig werden zu lassen, auch die Eltern in den Kindergartenalltag mit einzubeziehen und einen partnerschaftlichen Umgang mit ihnen zu pflegen.

In unserer Einrichtung können bis zu 10 Kinder mit besonderem Förderbedarf oder Behinderung betreut werden. Vier Mitarbeiterinnen mit einer heilpädagogischen Ausbildung fördern die Kinder und bieten besondere Hilfe zur Bewältigung des Alltags und bei ihrer weiteren Entwicklung.

„Nicht für die Kinder denken und handeln, sondern mit ihnen.“