Altenpflegeheim „Friedrich Wagner″ Olbersdorf

Am 01. Oktober 1923 übergab der Textilfabrikant Herr Kommerzienrat Friedrich Wagner 5.000 Dollar in Schatzanweisungen des Deutschen Reiches an den Gemeinderat Olbersdorf. Damit wurde der Grundstock eines Baufonds für die Errichtung eines Fürsorge- und Altenheimes geschaffen. Im Juni 1925 wurde das Heim feierlich eröffnet und erhielt den Namen „Friedrich Wagner“.

Es befindet sich in ruhiger Lage am Rande des Zittauer Gebirges und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Kapazität 62 Plätze
(32 Einzelzimmer und 15 Doppelzimmer mit eigenem Bad und WC)
Verpflegung Eigene Küche
Besondere Angebote
  • großer Festsaal
  • „Bad der Sinne“ mit Musik und Wohlfühlstimmung
  • Frisör- und Fußpflegeraum
  • kleiner Laden mit Getränken und Waren des täglichen Bedarfs

Im April 2014 wurde die Einrichtung durch den MDK (Medizinischen Dienst der Krankenversicherung) nach den neuen, ab 2014 geltenden, Transparenzkriterien überprüft. Im Ergebnis dieser Überprüfung wurde dem Altenpflegeheim die Note 1,2 zugesprochen.
Bei erneuten Überprüfungen im März 2015 und Mai 2016 erhielt die Einrichtung das Prädikat 1,0.


Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) prüft einmal im Jahr die Pflegequalität von allen Pflegeeinrichtungen.

Transparenzbericht MDK – 2017

 

Im Jahr 2016 erhielt die Einrichtung erstmals von der Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung e. V. (BIVA) den „Grünen Haken“.

Diese Auszeichnung steht für Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit im Altenpflegeheim. Sie wird alle 2 Jahre verliehen.

Urkunde „Grüner Haken“

Begutachtungsergebnis

Weitere Informationen: www.grüner-haken.org